Wirtschaft pro Schule

wirtschaft pro schule

Was ist Wirtschaft pro Schule?

Wirtschaft pro Schule ist eine Kooperationsgemeinschaft. Beteiligt sind in der Region ansässige Unternehmen, Institutionen und Schulen, der Rhein-Kreis Neuss mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH und dem Amt für Schulen und Kultur sowie die Agentur für Arbeit.

Ziel von Wirtschaft pro Schule ist es, Schülerinnen und Schüler über Berufe zu informieren, um auf diesem Wege den Entscheidungsprozess der Jugendlichen bei der Gestaltung ihrer Arbeits- und Berufsbiographie zu verbessern.

Wirtschaft pro Schule richtet sich an Haupt- und Realschulen, Gesamtschulen und Gymnasien. So vielfältig wie die Möglichkeiten der Berufsausbildung sind auch die beteiligten Firmen, vom international tätigen Unternehmen bis zum kleinen Handwerksbetrieb.

Weitere Teilnehmer sind jederzeit willkommen.

Hintergrund

Wie funktioniert Wirtschaft pro Schule?

Das Thema Berufsausbildung wird für die Dauer eines Schulhalbjahres mit 2 Unterrichtsstunden pro Woche im Lehrplan der 8. Klassen der teilnehmenden Schulen aufgenommen.
Dabei wird ein hoher Bezug zur Praxis erreicht, indem die Wissensvermittlung vor allem durch die am Projekt teilnehmenden Unternehmen erfolgt. Sie besuchen die Jugendlichen in der Schule, informieren über Ausbildungsmöglichkeiten, Zugangsvoraussetzungen, Bewerbungsverfahren und erzählen vom Berufsalltag. Die Termine für diese Schulbesuche werden jeweils vor Projektbeginn bei einem Treffen aller Beteiligten, der sogenannten Verteilerkonferenz, zwischen Schulen und Unternehmen abgestimmt.
Zusätzlich bestehen Angebote zu Praktika, Betriebserkundungen und einem Bewerbungstraining.

Was ist besonders an WPS?

Besonders ist vor allem der direkte Kontakt zwischen Schülern und Unternehmen. Über die Besuche der Firmen lernen die Jugendlichen im Laufe eines Schulhalbjahres ca. 30 – 40 verschiedene Berufe kennen. Sie erfahren von Berufen, die sie bis dahin gar nicht kannten, oder stellen fest, dass sie von anderen Berufen ein falsches Bild haben. Die Ansiedelung des Projektes bereits in Klasse 8 gibt den Schülern die Möglichkeit, sich über interessante Berufe genauer zu informieren, falls nötig, die schulischen Voraussetzungen zu schaffen und zukünftige Praktika auf den Berufswunsch auszurichten.

Erweiterung des Projektes in 2011

Im März 2011 startet eine neue Gruppe, welche die Oberstufe an Gymnasien und Gesamtschulen anspricht. Die Vorgehensweise ist an die bestehenden Projektgruppen angelehnt. Zielgruppe sind hier Schülerinnen und Schüler, die die Schule mit der Fachhochschulreife oder dem Abitur verlassen werden.

Beteiligte Firmen und Schulen


Kontakt

Amt für Schulen und Kultur
Wirtschaft pro Schule
Claudia Trampen
Oberstr. 91
41460 Neuss
Telefon 02131-928-4024
Telefax 02131-928.4099
E-Mail-Adresse Claudia.Trampen@rhein-kreis-neuss.de